2014/08/09

Meine Schminksammlung - Lidschatten, Kajal und Eyeliner

Viel sicherer als mit knalligem Lippenstift, fühle ich mich mit stark und eher dunkel geschminkten Augen. Dabei mag ich aber fast ausschließlich Farben im Bereich nude - taupe. Das passt, finde ich, einfach am besten zu meinen braunen Augen.


Paletten

Urban Decay

oben - unten: Naked, Naked 3, Naked Basics 

Der absolute Klassiker – die Naked Paletten. Ich besitze die erste schon eine ganze Weile, denn ich musste sie einfach haben, als ich anfing, mich für Kosmetik zu interessieren. Eine wunderschöne Nude Palette mit allen Farben, die ich benötige. Auch die Naked 3 liebe ich heiß und innig, gegen Winter werde ich sie wieder öfter benutzen, da ich rosa und violette Töne in allen Abstufungen lieber in der kühleren Jahreszeit trage. Die Naked Basics habe ich als einzige vor Ort in einem luxemburgischen Sephora gekauft. Obwohl ich mir eigentlich gar nicht sicher war, ob ich diese Palette wirklich "brauche" (was hiervon braucht man überhaupt?!), habe ich sie mitgenommen und nun nutze ich sie jedes mal, wenn ich ein Augen-Make-Up schminke. Die Farben sind so schön unkompliziert und durch ihr mattes Finish (außer Venus) für mich im Alltag einfach nicht mehr weg zu denken.


Mit dabei: Fabiani, Manhattan

Fabiani, ja genau! :D Diese Palette ist eines der ältesten Stücke in meiner Sammlung, ich kann mich einfach nicht von ihr trennen. Ich habe sie schon Jahre nicht mehr benutzt und kenne mittlerweile viele bessere Marken, aber damals dachte ich, ich hätte mit dieser Palette einen unfassbar guten Kauf getätigt. Unter der Etage mit den sechs eigentlichen Lidschatten befindet sich noch eine Etage mit einem Shimmer Powder, das aus sieben einzelnen Farben besteht, die ebenfalls alle in den Farbbereich nude passen. Als Shimmer Powder habe ich diese Farben sicherlich nie benutzt, denn ich wusste nicht, wohin ich mir so etwas hätte "schmieren" sollen. :D Stattdessen wusste ich damals schon, dass man die einzelnen Farben auch einfach zweckentfremdet als Lidschatten nutzen kann. Eigentlich ganz schön! :)

Die Marcel Ostertag for Manhattan girl with a rose eyeshadow Palette beinhaltet 5 kleine Lidschatten in – wie der Name bereits vermuten lässt – verschiedenen Rot-Abstufungen. Ich wollte letztes Jahr unbedingt mit Rottönen an meinen Augen herum experimentieren und entschied mich für den Anfang für eine günstige Drogerie-Version. Mittlerweile habe ich auch diverse Rotnuancen bei Mac entdeckt und warte nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, diese zu bestellen. 

Mono- und Duo-Lidschatten

MAC

Club, Satin Taupe

Bisher meine beiden einzigen MAC Lidschatten. Club finde ich einfach wundervoll, Satin Taupe ist eine weitere Alltags-Farbe, die ich noch gar nicht so lange besitze, aber sicherlich oft benutzen werde. Obwohl ich absoluter Fan der MAC Paletten und Refills bin, habe ich mich bei diesen beiden Farben für die normale Single-Eyeshadow Verpackung entschieden, da ich diese Klassiker gerne in separaten Pfännchen haben wollte. 

Mit dabei: Manhattan, Catrice, Kiko, Basic

Die farbigen Lidschatten von Manhattan und – na, wer erinnert sich an die Schlecker-Eigenmarke? - basic sind schon relativ alt und ganz gut benutzt. Mittlerweile stehe ich nur noch auf dezentes Augen-Make-Up und behalte sie nur noch sicherheitshalber für den Fall, dass mir irgendwann mal nach ein paar farbigen Highlights am Auge zumute ist.

Die Singles von Catrice und das Duo von Kiko sind alle nicht meine erste Wahl, wenn ich mich an ein Augen-Make-Up mache, aber ab und zu greife ich auf sie zurück. 

Creme Lidschatten 

links - rechts: Maybelline Metallic Pomegranate, Permanent TaupeCatrice Lord of the Blings, Maybelline On and On Bronze 

Wie auf dem Foto zu sehen (sorry), benutze ich meine Creme Lidschatten alle sehr sehr gerne. Lediglich mit Permanent Taupe habe ich Probleme beim Auftrag, den finde ich etwas widerspenstig. 

MAC

Soft Ochre

Eigentlich ja ein Creme Lidschatten, der aber von vielen als Base für Augen-Make-Ups benutzt wird – so auch von mir. Ich habe am Auge leider deutlich sichtbare Äderchen, die bläulich-lila durch die Haut hindurch schimmern. Um diese abzudecken habe ich mir den Paint Pot in der Farbe Soft Ochre zugelegt. Anfangs mochte ich ihn nicht so sehr, da ich wohl einfach zu viel davon benutzt habe und er dann leicht krümelig war, aber mittlerweile verstehen wir zwei uns blendend!

Lidschatten-Stifte


Mit dabei: BeYu 258, NYX French Fries, Dark Brown

Eine nette Spielerei, für die ich mich jedoch noch nicht so richtig begeistern kann. Bestimmt aber eine gute Wahl, wenn es auf Reisen geht.

Kajal und Eyeliner

Mit dabei: Maybelline, L'Oréal, Manhattan, Max Factor, Artdeco

Vom klassischen schwarzen Kajal besitze ich unzählige Exemplare, in jeder Ecke fliegt einer rum. Früher für mich absolute Pflicht bei jedem Augen Make-Up, heute komme ich auch mal ganz gut ohne aus. Diverse helle Farben für die untere Wasserlinie, um das Auge optisch zu vergrößern, trage ich immer mal wieder gerne. Und für die seltenen Tage, an denen es etwas Farbe sein darf, besitze ich ein grünes und ein kupferfarbenes Exemplar.

Ebenfalls auf dem Foto vertreten sind zwei Felt Tip Liner, mit denen ich bereits das ein oder andere mal vergeblich versucht habe, den perfekten Lidstrich zu ziehen. Ihr kennt das ja, es ist halt nicht ganz so einfach.

Meine liebste Produktform, wenn ich wirklich mal Eyeliner tragen will, ist Gel-Eyeliner. Ich bin mit den beiden hier gezeigten (von Maybelline und L'Oréal) auch wirklich zufrieden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen